Geräuchertes Fischmousse für festliche Apéros

Dieser Lachs-Fisch-Mousse-Aufstrich wird in der Familie meines Partners schon seit längerer Zeit weitergegeben. Ursprünglich ist es ein Rezept für “Mousse de poisson fumé” aus einem alten Rezeptbuch oder vielleicht einem Zeitungsartikel, an den sich aber niemand mehr so recht erinnern kann – ein ausgeschnittenes Überbleibsel des Rezeptes hat jedoch in einer Rezeptsammlung eingeklebt überlebt und lebt nun als Whatsapp-Bild in unserem Haushalt weiter. Ein Bild natürlich, das schon millionenfach verschickt, gesucht und wieder verschickt wurde, denn dieses Rezept ist unsere erste Wahl für eine schnelle, einfache aber elegante Vorspeise oder als Apéro! Als Aufstrich auf Toast oder einem frisch getoasteten Brot ist es eine festlich und elegante Wahl, die die Gäste jedes Mal begeistert.
Hier ist also meine Inspiration für einen weihnachtlich festlichen Apéro:

Zutaten (für 4-6 Personen):

  • 2 geräucherte Forellenfilets
  • 150 g geräucherter Lachs
  • 1 Esslöffel Worcestersoße
  • 180 g Soucenrahm, Sauerrahm oder Crème fraîche
  • ein wenig Tabasco zum Abschmecken
  • 1/2 Zitrone oder 1-2 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz
  • Toastbrot
  • Schnittlauch (optional)

Zubereitung:
Das Forellenfleisch von der Haut ablösen. Allfällige Gräten entfernen. Die Zitrone halbieren und ausdrücken.
Forelle, Lachs, Zitronensaft, Tabasco und Worcestersauce in einen Foodproesser oder Mixbecher geben. Alles pürieren. Mit dem Saucenrahm mischen, mit Salz abschmecken.
Auf getoastetes Brot streichen – optional mit Schnittlauch garnieren – und servieren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s